Der Deutsche Comedy Preis 2006

Jürgen von der Lippe wird beim "Deutschen Comedy Preis 2006" mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. Der Preis für die "Beste Live Comedy" geht an Mario Barth für sein neues Live-Programm "Männer sind primitiv, aber glücklich!".

Im Rahmen der großen TV Gala am kommenden Freitag werden insgesamt Preise in 13 Kategorien vergeben. Erstmals übernimmt Hape Kerkeling in diesem Jahr den Vorsitz der Jury. Unter den Nominierten sind Anke Engelke, Cordula Stratmann, Andrea Sawatzki, Hape Kerkeling, Oliver Pocher, Mirja Boes, Hella von Sinnen, Sky du Mont und viele andere.

Der "Ehrenpreis", der Preis für die "Beste Live Comedy", der Preis für den "Besten Newcomer" und erstmals der Preis für den "Besten internationalen Comedian" werden ohne vorherige Nominierung von der Köln Comedy Festival GmbH an die Preisträger verliehen. Der Preis für den "Besten internationalen Comedian" geht an Sacha Baron Cohen alias "Borat".

Atze Schröder führt durch die glanzvolle Verleihung im Kölner Coloneum. Nicht nur er, sondern auch die Laudatoren, u.a. der Grevenbroicher Journalist Horst Schlämmer, Michael Mittermeier, Mirja Boes, Helge Schneider sorgen für jede Menge Lacher, die die Preisverleihung zu der lustigsten im deutschen Fernsehen machen.

Wer die beliebten Trophäen in den Händen halten wird, können die Zuschauer am Freitag, den 13. Oktober, ab 21.15 Uhr bei RTL live am Fernseher miterleben.

Login / Registrierung
Home | Impressum | AGB + Datenschutz | Partner | powered by drfConsulting