Unser Lese-Tipp: Fake Off!

Wer wäre nicht glücklich, sie zu finden, die Liebe auf den ersten Blick?! Doch die Erfahrung lehrt uns, dass sich diese Liebe oftmals als Nadel im Heuhaufen entpuppt, die schwer zu finden ist.

Auch die Protagonistin dieses Romans, Alex, ein weiblicher Single Anfang vierzig, sieht sich mit der Problematik der Partnerwahl in Kombination mit aktuer Torschlusspanik konfrontiert. Nach dem Scheitern der "klassischen" Kontaktanbahnungsversuche (die Raupe entpuppte sich nicht als schöner Schmetterling sondern blieb einfach nur eine unscheinbare Raupe) wendet sich Alex als letzten Ausweg zur Traummannfindung der Partnersuche im Internet zu. Es dauert nicht lange, und Alex lernt im Chat den smarten, intelligenten und weltgewandten Roman mit einer Stimme wie Samt kennnen. Doch auch bei diesem Exemplar ist das Schmetterlingsstadium noch weit entfernt und unsere Romanheldin lernt Roman von einer ganz anderen Seite kennen.

Der Autorin Anke Behrendt gelingt es mit ihrem Debütwerk auf eine eloquente, witzige und zugleich brutal realistische Art das Leben eines zeitgenössischen weiblichen Singles Anfang vierzig mit allen Wünschen, Sehnsüchten, Ängsten und einer in der Natur der Sache begründeten akuten Torschlusspanik realistisch darzustellen.

Dieses Buch sei insbesondere all jenen empfohlen, die sich zur Online-Gesellschaft zählen und der Partnersuche im Internet aufgeschlossen gegenüber stehen. Aber auch denjenigen, die eher die klassischen Kommunikationswege zur Beendigung des Singledaseins präferieren, sei dieser Roman wärmstens empfohlen.


Login / Registrierung
Home | Impressum | AGB + Datenschutz | Partner | powered by drfConsulting