Die erste Motto-Show von "Deutschland sucht den Superst

Bis zu 7,22 Millionen Zuschauer verfolgten die erste Motto-Show von „Deutschland sucht den Superstar“.

Durchschnittlich 5,68 Millionen Zuschauer insgesamt und bis zu 7,22 Millionen in der Spitze sahen gestern Abend ab 20.15 Uhr die erste Motto-Show („Greatest Hits“) von „Deutschland sucht den Superstar“. In der jungen Zielgruppe der 14-49 Jährigen verfolgten 29,9 Prozent (3,48 Mio.) der Zuschauer das kurze Comeback von Michelle Bowers. Damit war „DSDS“ mit Abstand die meistgesehene Sendung des Abends beim jungen Publikum.

Michelle Bowers (16) hatte nur einen Tag Zeit sich auf ihren Auftritt vorzubereiten, denn die Bambergerin rückte nach dem freiwilligen Ausscheiden von Vanessa Civiello erst am Freitag unter die TOP 10 und damit in die Motto-Show nach. Mit dem Titel „Valerie“ von Amy Whinehouse überzeugte sie zwar die Jury (Dieter Bohlen: "Guter Titel, gut gesungen! Ich glaube du kommst heute weiter!“) jedoch nicht die Zuschauer. So musste die Schülerin genau eine Woche nach ihrem ersten Ausscheiden erneut die Show verlassen. Michelle gefasst: „Ich sage trotzdem vielen Dank dafür, dass ich noch einmal dabei sein konnte!“

So haben die Zuschauer erneut anderen Geschmack bewiesen als die Jury, denn die glaubte, dass Benny Kieckhäben die wenigsten Anrufe bekommt. Besser bei den Juroren kamen dagegen Cornelia Patzelsberger und Sarah Kreuz an. Für ihre Harfen-Version von „Mercy“ (Duffy) erntete die 29-Jährige viel Lob. Volker Neumüller: „Allein das Solo am Anfang muss dir erst einmal jemand nachmachen!“ Dieter Bohlen: „Du hast hier bewiesen, dass du in die TOP 10 gehörst!“ Und auch Sarah Kreuz bekam für ihren Auftritt (Whitney Houston, „I have nothing“) viel positives Jury-Feedback. Nina Eichinger: „Das ist ein wirklich schweres Lied und du bist ihm mehr als gerecht geworden!“

Login / Registrierung
Home | Impressum | AGB + Datenschutz | Partner | powered by drfConsulting